Solothurner Spitäler

AUS- UND WEITERBILDUNGEN PFLEGE

Die Pflege bildet – zusammen mit den Ärzten – das Herzstück des Spitallebens. Ohne ihren Einsatz, ihre Fürsorge und ihr Know-how wäre ein funktionierender Klinikbetrieb unmöglich. Umso wichtiger, dass unsere Aus- und Weiterbildungen höchstes Niveau und das Entwicklungs- und Karrierepotenzial kaum Grenzen hat.

Offene Aus- und Weiterbildungsplätze

Sie sind auf der Suche nach einer Lehrstelle bei uns?

Informationen zur Lehrstelle Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ

Haben Sie Ihre Ausbildung bereits abgeschlossen und suchen eine neue Herausforderung? Dann bewerben Sie sich! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Arbeitskollegen/innen.

Zu den offenen Stellen

Unsere Aus- und Weiterbildungen an höheren Fachschulen (HF)

dipl. Pflegefachfrau/-mann HF

Sie tragen die fachliche Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess und für die Ausführung der organisatorischen und medizintechnischen Aufgaben. Sie unterstützen und beraten Patienten und Angehörige im Umgang mit den Auswirkungen von Krankheiten und deren Therapien. Sie fördern die Gesundheit und beugen gesundheitlichen Schäden vor. Sie schätzen den Pflegebedarf der Ihnen anvertrauten Patienten ein, planen die Pflegemassnahmen, führen sie durch und evaluieren die Ergebnisse. Dabei arbeiten Sie eng mit Ärztinnen und Ärzten sowie mit medizinisch-therapeutischen Fachpersonen zusammen.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen eine abgeschlossene Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis, einen Fachmittelschulabschluss oder die gymnasiale Maturität.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: körperliche und psychische Belastbarkeit, manuelles Geschick, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Beobachtungsgabe, analytisches Denken, Organisationsfähigkeit und Flexibilität.

Ausbildung

Das Vollzeitstudium dauert 3 Jahre. Für FaGe EFZ ist ein verkürzter Studiengang möglich.

Das Studium besteht zu 40% aus Theorie, zu 40% aus Praxis und zu 20% aus Training und Transfer.

Sie erhalten Lohn während der gesamten Ausbildungszeit. Studierende ab 25 Jahren können einen Ausbildungszuschlag beantragen.

Abschluss

Nach erfolgreicher Ausbildung sind Sie diplomierte/r Pflegefachfrau/-mann HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten
  • Psychiatrische Dienste
  • Spital Dornach

Bewerbungsinfo

Sie möchten sich um einen Ausbildungsplatz bei uns bewerben? Dann reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung beim Bildungszentrum und bei uns ein.

Bewerbungsinformationen für eine Ausbildung am Bürgerspital Solothurn, Kantonsspital Olten oder in den Psychiatrischen Diensten

Bewerbungsinformationen für eine Ausbildung am Spital Dornach

Nähere Auskünfte

Alexandra Renggli
Berufsbildungsverantwortliche HF/FH

T 032 627 46 98

 

 

Fachfrau/-mann Operationstechnik HF

Sie planen und organisieren den Tagesablauf in einem Operationssaal. Sie stellen für die jeweilige Operation die benötigten Instrumente, Materialien und Apparate bereit. Während der Operation instrumentieren Sie vorausschauend, führen assistierende Arbeiten aus und stellen die Pflege und Betreuung der Patientinnen und Patienten sicher.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen eine abgeschlossene 3-jährige Berufslehre, einen Fachmittelschulabschluss oder die gymnasiale Maturität.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: manuelles Geschick und Verständnis für Technik, körperliche und psychische Belastbarkeit, präzises Arbeiten unter Zeitdruck.

Ausbildung

Das Vollzeitstudium an der Höheren Fachschule dauert 3 Jahre.

Der Studiengang besteht aus Theoriekursen und Praktika.

Während der gesamten Ausbildung erhalten Sie Lohn.

Abschluss

Nach erfolgreicher Ausbildung sind Sie dipl. Fachfrau oder Fachmann Operationstechnik HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten

Nähere Auskünfte

medi
Zentrum für medizinische Bildung
Operationstechnik
Max-Daetwyler-Platz 2
3014 Bern

T 031 537 32 40
ot@medi.ch

Höhere Fachschule Gesundheit und Soziales
Südallee 22
5001 Aarau

T 062 200 21 21
hfgs@ag.ch

Rettungssanitäter/in HF
Solothurner Spitäler AG - Rettungssanitäter/in HF

Sie gewährleisten selbständig oder gemeinsam mit anderen Fachpersonen die Erstversorgung von Patientinnen und Patienten und sind für deren fachgerechten Transport verantwortlich. Ihr Einsatz reicht von der Hilfeleistung bei einer Geburt bis zur Versorgung von verunfallten oder verstorbenen Personen. Dabei sind Reanimations- und notfallmedizinische Massnahmen möglich. Im Umgang mit den Patienten vermitteln Sie Vertrauen und unterstützen deren Begleitpersonen.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen eine abgeschlossene Berufslehre, einen Fachmittelschulabschluss oder die gymnasiale Maturität.

Für die zweijährige Weiterbildung bringen Sie mindestens 12 Monate Berufserfahrung als Dipl. Pflegefachperson HF oder FH in der Akutpflege Somatik mit.

Die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung am Zentrum für medizinische Bildung (medi) in Bern, die erfolgreiche Aufnahme in den Studiengang Rettungssanität sowie der Führerausweis C1 und D1 bei Weiterbildungsbeginn sind Pflicht.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: grosse körperliche und psychische Belastbarkeit, technisches Verständnis, Einfühlungsvermögen, rasches Erfassen von Situationen, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit.

Ausbildung

Das Vollzeitstudium an der Höheren Fachschule dauert 3 Jahre.

Für Personen mit einem in der Schweiz anerkanntem Pflegediplom ist ein verkürztes 2-jähriges Vollzeitstudium an der Höheren Fachschule möglich.

Für Personen mit einem in der Schweiz anerkanntem Diplom als Experte Anästhesiepflege NDS HF ist ein verkürztes 2-jähriges Vollzeitstudium an der Höheren Fachschule möglich.

Abschluss

Nach erfolgreicher Ausbildung sind Sie dipl. Rettungssanitäter/-in HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten

Bewerbungen

Wir freuen uns über Ihre Bewerbungen in den Monaten September bis November an Sandra Hintermann.

Nähere Auskünfte

Sandra Hintermann
Berufsbildungsverantwortliche Nachdiplomstudien HF

T 032 627 38 14
sandra.hintermann@spital.so.ch

medi
Zentrum für medizinische Bildung
Rettungssanität
Max-Daetwyler-Platz 2
3014 Bern

T 031 537 32 60
E-Mail

Nachdiplomstudium Höhere Fachschule (NDS HF) Anästhesie

Sie stellen eine unterstützende Kommunikation und Beziehung zu den Patientinnen und Patienten her. Sie führen Allgemeinanästhesien und intensive Überwachungen aus, setzen verordnete Schmerztherapien um und assistieren bei Regionalanästhesien. Dabei arbeiten Sie eng mit dem ärztlichen Dienst der Anästhesie zusammen.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen einen Abschluss auf Tertiärstufe als Dipl. Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF oder FH sowie eine Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten im Akutpflegebereich eines Spitals.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: körperliche und psychische Belastbarkeit, manuelles und technisches Geschick, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Beobachtungsgabe, analytisches Denken.

Ausbildung

Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend und dauert bei einer 100%-Anstellung 2 Jahre. Insgesamt umfasst sie rund 900 Lehrstunden.

Die praktische Ausbildung findet in der Anästhesie am Bürgerspital Solothurn oder am Kantonsspital Olten statt. Die theoretische Weiterbildung erfolgt beim Bildungsanbieter Universitätsspital Basel, Abteilung Bildung und Entwicklung.

Sie erhalten Lohn während der gesamten Weiterbildungszeit.

Abschluss

Nach erfolgreichem Nachdiplomstudium sind Sie dipl. Expertin oder Experte Anästhesiepflege NDS HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten

Nähere Auskünfte

Sandra Hintermann
Berufsbildungsverantwortliche Nachdiplomstudien HF

T 032 627 38 14
sandra.hintermann@spital.so.ch

Nachdiplomstudium Höhere Fachschule (NDS HF) Intensivpflege

Sie gewährleisten eigenständig die Pflege von intensivbedürftigen Patientinnen und Patienten. Die Pflege erfolgt in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst und mit weiteren paramedizinischen Fachpersonen. Sie übernehmen die Aufnahme, Übernahme, Beurteilung, Pflege und Betreuung von Patienten im Bereich der Intensivmedizin sowie die Begleitung ihrer Bezugspersonen.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen einen Abschluss auf Tertiärstufe als Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF oder FH sowie eine Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten im Akutpflegebereich eines Spitals.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: körperliche und psychische Belastbarkeit, manuelles und technisches Geschick, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Beobachtungsgabe, analytisches Denken.

Ausbildung

Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend und dauert bei einer 100%-Anstellung 2 Jahre.

Die praktische Ausbildung findet auf der Intensivstation am Bürgerspital Solothurn oder am Kantonsspital Olten statt. Die theoretische Weiterbildung erfolgt beim Bildungsanbieter Universitätsspital Basel, Abteilung Bildung und Entwicklung.

Sie erhalten Lohn während der gesamten Weiterbildungszeit.

Abschluss

Nach erfolgreichem Nachdiplomstudium sind Sie dipl. Expertin oder Experte Intensivpflege NDS HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten

Nähere Auskünfte

Sandra Hintermann
Berufsbildungsverantwortliche Nachdiplomstudien HF

T 032 627 38 14
sandra.hintermann@spital.so.ch

Nachdiplomstudium Höhere Fachschule (NDS HF) Notfallpflege

Sie sind für die Erstbeurteilung, Aufnahme, Betreuung und Begleitung von Erkrankten und Verunfallten aller Altersstufen und Schweregrade verantwortlich. Die Behandlung und Pflege der Notfallpatientinnen und -patienten erfolgt in interdisziplinärer Zusammenarbeit. Im Weiteren begleiten und betreuen Sie die Bezugspersonen der Patienten.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen einen Abschluss auf Tertiärstufe als Dipl. Pflegefachfrau/-mann HF oder FH sowie eine Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten im Akutpflegebereich eines Spitals.

Zusätzlich bringen Sie folgende Eigenschaften mit: körperliche und psychische Belastbarkeit, manuelles und technisches Geschick, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Beobachtungsgabe, analytisches Denken.

Ausbildung

Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend und dauert bei einer 100%-Anstellung zwei Jahre.

Die praktische Ausbildung findet auf der interdisziplinären Notfallstation am Bürgerspital Solothurn oder am Kantonsspital Olten statt. Die theoretische Weiterbildung erfolgt beim Bildungsanbieter Universitätsspital Basel, Abteilung Bildung und Entwicklung.

Sie erhalten Lohn während der gesamten Ausbildungszeit.

Abschluss

Nach erfolgreichem Nachdiplomstudium sind Sie dipl. Expertin oder Experte Notfallpflege NDS HF.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten

Nähere Auskünfte

Sandra Hintermann
Berufsbildungsverantwortliche Nachdiplomstudien HF

T 032 627 38 14
sandra.hintermann@spital.so.ch

Unsere Ausbildungen an Fachhochschulen (FH)

Bachelor of Science in Hebamme

Sie betreuen und beraten Frauen während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett. Schwangerschaftskontrollen, Beratungen und Geburtsvorbereitungskurse gehören genauso zu Ihrer Tätigkeit wie die Betreuung von Mutter und Kind nach der Geburt. Dabei arbeiten Sie eng mit dem ärztlichen Dienst zusammen.

In Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule Gesundheit bieten wir am Bürgerspital Solothurn und am Kantonsspital Olten Praktikumsplätze an.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen eine Berufsmatura, einen Fachmittelschulabschluss, die Fachmaturität oder die gymnasiale Maturität. Ohne Vorkenntnisse ist ein zweimonatiges Vorpraktikum erwünscht.

Ausbildung

Das Vollzeitstudium an der Fachhochschule dauert 3 Jahre. Während den Praktika erhalten Sie Lohn.

Weitere Informationen zum Studium

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen Sie über den Bachelor of Science Hebamme.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten
Bachelor of Science in Pflege

Als Pflegefachperson tragen Sie die fachliche Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess und für die Ausführung der organisatorischen und medizintechnischen Aufgaben. Sie unterstützen und beraten Patienten und Angehörige im Umgang mit den Auswirkungen von Krankheiten und deren Therapien. Sie fördern die Gesundheit und beugen gesundheitlichen Schäden vor. Sie schätzen den Pflegebedarf der Ihnen anvertrauten Patienten ein, planen die Pflegemassnahmen, führen sie durch und evaluieren die Ergebnisse. Dabei arbeiten Sie eng mit Ärztinnen und Ärzten sowie mit medizinisch-therapeutischen Fachpersonen zusammen.

In Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule Gesundheit bieten wir am Bürgerspital Solothurn, am Kantonsspital Olten und in den Psychiatrischen Diensten Praktikumsplätze an.

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen eine Berufsmatura, einen Fachmittelschulabschluss, die Fachmaturität oder die gymnasiale Maturität. Ohne Vorkenntnisse ist ein zweimonatiges Vorpraktikum erwünscht.

Ausbildung

Das Vollzeitstudium an der Fachhochschule dauert 3 Jahre. Während den Praktika erhalten Sie Lohn.

Weitere Informationen zum Studium

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen Sie über den Bachelor of Science Pflege.

Ausbildungsstandorte

  • Bürgerspital Solothurn
  • Kantonsspital Olten
  • Psychiatrische Dienste