Recovery PLUS

Nach der OP schneller OK

UNSER QUALITÄTSPROGRAMM FÜR EINE RASCHE GENESUNG NACH OPERATIONEN

Mit Recovery PLUS sorgen wir für eine zügige Erholung nach operativen Eingriffen, weniger Komplikationen und eine rasche Rückkehr nach Hause. Das erreichen wir durch eine interprofessionelle, interdisziplinäre Behandlung nach modernen Patientenpfaden. Patientinnen und Patienten übernehmen in diesem Programm eine aktive Rolle.

Das Vorgehen

  • Behandlung nach hoch-standardisierten Patientenpfaden
  • interprofessionelles, interdisziplinäres Behandlungsteam
  • schonende Operationstechnik
  • optimale Schmerztherapie nach dem Eingriff
  • Frühe Mobilisation
  • konsequenter Einbezug von Patientinnen und Patienten sowie Angehörigen

Die Vorteile

  • Optimale Vorbereitung auf die Operation
  • Eintritt erst am OP-Tag
  • Weniger Komplikationen
  • Weniger Schmerzen und Übelkeit
  • Normales essen und trinken so lange wie möglich vor und so schnell wie möglich nach der Operation
  • Optimale Heilung
  • Rasche Rückkehr nach Hause
Wissenschaftliche Grundlage

Recovery PLUS ist ein wissenschaftlich fundiertes Programm zur raschen Genesung nach operativen Eingriffen. Das international bewährte, moderne Behandlungskonzept umfasst die interprofessionelle, interdisziplinäre Behandlung von Patientinnen und Patienten entlang von hoch-standardisierten medizinischen Pfaden. Auf diese Weise werden u.a. Komplikationen minimiert, Stress und unangenehme Begleiterscheinungen für die Patientinnen und Patienten reduziert sowie die postoperative Erholung optimiert. Studien belegen die Wirksamkeit der im Programm angewandten Massnahmen. Im Vergleich zu traditionellen Behandlungsmethoden können Erholungsdauer und Komplikationen nach operativen Eingriffen signifikant reduziert werden.

Einsatzbereiche

Als eine der wenigen Spitalgruppen in der Schweiz setzt die soH die Prinzipien von Recovery PLUS über alle Standorte und diverse Disziplinen hinweg konsequent und erfolgreich um. Diese Kliniken arbeiten nach Recovery PLUS oder sind auf dem Weg dazu:

Am Kantonsspital Olten