Wonach suchen Sie?

    KINDER- & JUGENDPSYCHIATRISCHE KLINIK

    Zu uns kommen Kinder und Jugendliche zwischen sechs und achtzehn Jahren. Die Klinik ist das ganze Jahr geöffnet. Sie steht für Interventionen bei schweren psychischen Krisen, wie auch für psychiatrische Regel- und Rehabilitationsbehandlungen zur Verfügung, wenn die ambulante Unterstützung nicht oder nicht mehr ausreicht.

    Ein Junge zeigt einer Frau eine Zeichnung
    Patienten & Angehörige

    Die Zuweisung erfolgt durch die behandelnde Ärztin oder den behandelnden Arzt.

    Wir verfügen über 18 Plätze für stationäre und tagesklinische Behandlungen. Sind noch Plätze frei, nehmen wir auch Patientinnen und Patienten aus anderen Regionen auf.​

    Eltern und Angehörigen fällt es oft schwer, das eigene Kind in die Obhut einer Klinik zu geben. Wir pflegen deshalb immer einen kooperativen Ansatz mit den Erziehungsverantwortlichen. In der KJPK arbeiten Fachpersonen aus der Medizin, Psychologie, Pflege, Pädagogik, Sozialarbeit und Administration. Alle Mitarbeitenden unterstehen der ärztlichen Schweigepflicht.

    Folgende drei Bereiche bilden die Grundstruktur unseres Angebots:

    Therapiebereich

    In der Eintrittsphase vertiefen und ergänzen wir die vorgängig ambulant erfolgten Abklärungen. Gleichzeitig erarbeiten wir mit den Patienten und ihrer Familie konkrete Behandlungsziele. Danach unterstützen wir die Patienten bei der Bewältigung anstehender Entwicklungs- und Veränderungsschritte und beziehen die Eltern mit ein.
    Ebenso erörtern wir gemeinsam die Vor- und Nachteile einer medikamentösen Behandlung. Die psychotherapeutische Behandlung orientiert sich an einem integrativen Modell und umfasst systemische, psychodynamische und verhaltenstherapeutische Methoden.

    Sozialpädagogik & Pflege

    Die Stationen der KJPK sind nach milieutherapeutischen Grundsätzen konzipiert. Dazu gehören sowohl ein verlässlicher, klar strukturierter Rahmen wie auch ein wohlwollend und wertschätzendes Grundklima. Der Wohnbereich ist familienähnlich gestaltet und ermöglicht, sowohl allgemeine als auch soziale Alltagskompetenzen zu entwickeln und zu üben. Bei Bedarf und auf Wunsch übernehmen wir auch Coachingaufgaben für Eltern.

    Wir arbeiten nach dem Bezugspersonensystem (Vertrauensperson). In enger Zusammenarbeit mit Therapiebereich und Schule erarbeiten wir für jedes Kind und jede/n Jugendliche/n ein individuelles Behandlungskonzept. Dieses überprüfen wir laufend und passen es während des Aufenthalts neuen Erkenntnissen an.

    Klinikinterne Schule

    Wir bieten einen stark individualisierten Unterricht auf allen Leistungsniveaus. Ziel ist eine den besonderen Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechende schulische Förderung der Patienten während ihres Aufenthalts – immer unter Berücksichtigung psychiatrisch-psychotherapeutischer Gesichtspunkte.

    Zuweiser