Fachgebiete

Facharzt für Chirurgie (DE), Mitglied FMH
Schwerpunkttitel Viszeralchirurgie (DE)
Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie (DE)

Behandlungsschwerpunkte/Spezialitäten

Allgemein- und Viszeralchirurgie
Minimalinvasive Robotic Viszeralchirurgie
Minimalinvasive Robotic Hernienchirurgie
Hernienchirurgie

Das Kantonsspital Olten ist mit Prof. Dietz seit Mai 2019 Europäisches Referenzzentrum für da Vinci (Robotic) Hernienchirurgie (Intuitive Surgical)

Bisherige ärztliche Tätigkeit

2017 - jetzt Leitender Arzt Chirurgie I der soH; seit Januar 2018 am Kantonsspital Olten
2008 - 2017 Leiter der Sektion Hernienchirurgie der Chirurgischen Klinik I des UKW (DE)
2008 - 2017 Mitglied des Klinischen Ethikkomitees des Universitätsklinikums Würzburg (UKW) (DE)
2004 - 2017 Leitender Arzt an der Chirurgischen Klinik I des Universitätsklinikums Würzburg (DE)
2000 - 2004 Oberarzt (Wiss. Assistent) an der Chirurgischen Universitätsklinik Würzburg (DE)
1996 - 2000 Consultant Surgeon an der Klinik für Allgemeinchirurgie des Evangelischen Universitäts-Krankenhauses, Curitiba (BR)
1995 - 1996 Oberarzt (Wiss. Assistent) an der Chirurgischen Universitätsklinik Würzburg (DE)
1994 - 1995 Consultant Surgeon an der Klinik für Allgemeinchirurgie des Evangelischen Universitäts-Krankenhauses, Curitiba (BR)
1990 - 1994 Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie am Evangelischen Universitäts-Krankenhaus in Curitiba (Brasilien)

Akademische Grade

2013 Berufung zum auss.erplanmässigen Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg (DE)
2007 Habilitation für das Fach Chirurgie an der Julius-Maximilians Universität Würzburg (DE)
1995 Doctor-Degree in Chirurgie (Ph.D.) an der UFPR (BR)
1994 Doktorwürde der Medizin (Dr. med.) an der Bayerischen Julius-Maximilians Universität Würzburg (DE)
1993 Master-Degree in Chirurgie (M.Sc.) an der Universität des Bundeslandes Paraná (UFPR) (BR)

Tätigkeit in der Lehre

2015 - 2017 Beauftragter für die Durchführung des Dritten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung, Prüfungsamt der Universität Würzburg (DE)
2013 - 2017 Stellvertreter des Studiendekans der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg (DE)
2012 - 2017 Mitarbeiter im Kompetenznetzwerk Medizinlehre in Bayern (DE)
2011 - 2017 Mitglied des Beirates der Lehrklinik der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg (DE)
2008 - 2009 Ärztlicher Leiter des Skills Lab der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg (DE)
2007 - 2017 Mitglied der Studienkommission der Medizinischen Fakultät der Julius-Maximilians Universität Würzburg (DE)
  Lehrbeauftragter der Chirurgischen Klinik I des UKW (DE)
1998 - 2000 Leiter des Morphologischen Departments der FEMPAR (BR)
1998 - 2000 Promotor des Wahlfachs Geschichte der Anatomie der FEMPAR (BR)
1996 - 2000 Professor Adjunto für das Fach Chirurgie I der FEMPAR (BR)
1994 - 2000 Mitglied und Mitbegründer des Postgraduierten-Kollegs der Master- und Ph.D. Studiengänge im Bereich „Grundlagen der Chirurgie“ der FEMPAR (BR)
1992 - 2000 Professor für Humananatomie am Morphologischen Department der FEMPAR (BR)

Publikationen

Siehe Lebenslauf

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC)
  • Gesellschaft der Ärztinnen und Ärzte des Kantons Solothurn (GAeSO)
  • Vereinigung der Schweizer Ärztinnen und Ärzten (FMH)
  • Schweizer Gesellschaft für Viszeralchirurgie (SGVC)
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Laparo- und Thorakoskopische Chirurgie (SALTC)
  • Schweizer Arbeitsgemeinschaft Hernienchirurgie (SAHC)
  • European Hernia Society (EHS)
  • Board Mitglied von EuraHS, dem Hernienregister der EHS
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Hernien Gesellschaft (DHG)
  • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie (DGAV)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Hernien der DGAV (CAH)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Militärmedizin der DGAV (CAMIN)
  • Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)