Solothurner Spitäler

AUSBILDUNGEN ÄRZTINNEN UND ÄRZTE

In den Solothurner Spitälern arbeiten rund 510 Ärztinnen und Ärzte in den verschiedensten Disziplinen, von der Anästhesistin bis zum Wirbelsäulenchirurgen, vom Internisten bis zur Psychiaterin. Darunter befinden sich regelmässig rund 240 Assistenzärzte, die in den Solothurner Spitälern einen Teil ihrer Ausbildung zum Facharzt machen.

Offene Ausbildungsplätze

Haben Sie Ihre Ausbildung bereits abgeschlossen und suchen eine neue Herausforderung? Dann bewerben Sie sich! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Arbeitskollegen/innen.

Zu den offenen Stellen

 

Assistenzärztinnen/-ärzte

Viele unserer Kliniken und Abteilungen sind aufgrund ihres nachgewiesen hohen Fachniveaus als Aus- und/oder Weiterbildungsstätte anerkannt.

Zudem bilden wir an den soH-Spitälern Studenten aus Basel, Bern und Zürich aus. Der standort- und fachbereichübergreifende Wissenstransfer bietet angehenden Ärztinnen und Ärzte eine solide Ausbildung, von der auch Ihre zukünftigen Patientinnen und Patienten profitieren.

Ihre Bewerbung

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung als Spontanbewerbung mit nachfolgenden Unterlagen ein:

  • Motivationsschreiben
  • Diplomkopien
  • Ausführlicher tabellarischer Lebenslauf mit mindestens folgenden Angaben: Ihre Personalien, ein Portraitfoto, eine Darstellung Ihres Werdegangs und das Thema Ihrer Doktorarbeit (sofern bereits ausgewählt).

Jetzt bewerben

 

Links & Broschüren zum Thema

Flyer «Facharzt-Weiterbildung»

 

Unsere zertifizierten Weiterbildungsstätten

Im SIWF-Register finden Sie Angaben zu unseren zertifizierten Weiterbildungsstätten.

Weitere Informationen zu den Ausbildungskliniken der soH

Anästhesie, Intensivmedizin und Radiologie

Bürgerspital Solothurn

Anästhesie-Abteilung

Weiterbildungskonzept

Interdisziplinäre Intensivstation

Weiterbildungskonzept

Medizinische Radiologie Solothurner Spitäler AG

Weiterbildungskonzept

 

Kantonsspital Olten

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Weiterbildungskonzept

Interdisziplinäre Intensivstation

Weiterbildungskonzept

Chirurgie und operative Fächer

Bürgerspital Solothurn

Chirurgische Klinik

Weiterbildungskonzept

Klinik für Orthopädie und Chirurgie des Bewegungsapparates

Weiterbildungskonzept

HNO-Klinik

Weiterbildungskonzept

 

Kantonsspital Olten

Chirurgische Klinik

Weiterbildungskonzept

Handchirurgie soH

Weiterbildungskonzept

Orthopädische Klinik

Weiterbildungskonzept

ORL-Klinik

Urologisches Kompetenzzentrum soH

Weiterbildungskonzept

 

Spital Dornach

Chirurgische Klinik

Weiterbildungskonzept

Innere Medizin

Bürgerspital Solothurn

Medizinische Klinik

Weiterbildungskonzept

Interdisziplinäre Notfallstation

Weiterbildungskonzept

Kardiologie soH

Beurteilung 2015

Nephrologie

Weiterbildungskonzept

Onkologiezentrum

Weiterbildungskonzept

Pneumologie

Weiterbildungskonzept

Rehabilitations- und Rheumazentrum der soH

 

Kantonsspital Olten

Medizinische Klinik

Weiterbildungskonzept
Beurteilung 2017

Endokrinologie, Diabetologie und klinische Ernährung

Akutgeriatrie

Infektiologie

Weiterbildungskonzept

 

Spital Dornach

Klinik Innere Medizin

Weiterbildungskonzept

Frauenmedizin

Bürgerspital Solothurn

Frauenklinik

Weiterbildungskonzept

 

Kantonsspital Olten

Frauenklinik

Weiterbildungskonzept

Psychiatrie

Erwachsenenpsychiatrie

Weiterbildungskonzept

Forensische Psychiatrie

Weiterbildungskonzept

Assistenz in der Hausarztpraxis
Solothurner Spitäler AG - Assistenz in der Hausarztpraxis

Zur Sicherung einer qualitativ hochstehenden medizinischen Grundversorgung der Bevölkerung sind genügend und gut ausgebildete, kompetente Hausärztinnen und Hausärzte nötig. Sie bilden das Rückgrat einer menschlichen und kostengünstigen Medizin für alle. Essenziell ist eine Ausbildung in der Hausarztpraxis (Praxisassistenz), um einen fundierten Einblick und eine praxisnahe Ausbildung in der Hausarztmedizin zu ermöglichen.

Formulare und Informationen

Gesuchformular
Informationen Praxisassistenz
Informationen für die Lehrärzte

Kontakt

Linda Hupfer
Assistentin Direktor Personaldienste
T 032 627 47 05
linda.hupfer@spital.so.ch

 

 

Wer kann sich für eine Praxisassistenz bewerben?

Assistenzärzte und Assistenzärztinnen mit Ausbildungsziel Hausarzt (Allgemeine Innere Medizin FMH) oder Kinder- und Jugendmedizin FMH. Es wird vorgängig eine klinische Ausbildung und Tätigkeit von zwei Jahren empfohlen.

Wo kann eine Praxisassistenz beantragt werden?

Die Meldung erfolgt durch ein ausgefülltes Gesuchformular Praxisassistenz. Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber sowie der Praxen erfolgt durch das paritätische Gremium Praxisassistenz (PGP).

Dauer und Anstellungsverhältnis

Die Praxisassistentenstellen dauern in der Regel 6 Monate zu 100 %, ein reduziertes Pensum ist möglich. Die Praxisassistenten werden von der soH angestellt. Der Lohn des Praxisassistenten entspricht demjenigen des Spitalassistenten. Er wird durch die soH bezahlt, wobei sich die Lehrpraktiker mit 20 % an den Bruttolohnkosten beteiligen. Die Anstellungsverträge für die Praxisassistenz werden durch die soH erstellt. Das Anstellungsverhältnis ist privatrechtlicher Natur.

Anerkennung FMH

Die Praxisassistenz ist als Weiterbildung für die FMH-Titel Allgemeine Innere Medizin (12 Monate) und Kinder- und Jugendmedizin (6 Monate) anerkannt.

Qualitätsanforderungen

Die Qualitätsanforderungen an Praxis und Lehrarzt / Lehrärztin entsprechen den Vorgaben der Stiftung WHM (Stiftung zur Förderung der Weiterbildung in Hausarztmedizin).

Anforderungen an den Lehrarzt / die Lehrärztin

  • Die Anerkennung der Praxis erfolgt durch das PGP nach den Richtlinien der FMH. 
  • Der Lehrarzt muss Titelträger FMH Allgemeine Innere Medizin oder Kinder- und Jugendmedizin sein.
  • Der Lehrarzt ist der Schulmedizin verpflichtet.
  • Der Lehrarzt soll mindestens 2 Jahre als Hausarzt in der Praxis tätig sein (Einzel- oder Gemeinschaftspraxis).
  • Der Lehrarzt erfüllt die Fortbildungspflicht der entsprechenden Fachgesellschaft.

Anforderungen an die Praxis

  • Grundversorger-Praxis Fachbereich Allgemeine Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin.
  • Praxisinfrastruktur: eigenes Sprechzimmer, Praxislabor und Röntgen (evt. auswärts).
  • Einzel- oder Gruppenpraxis.
Offene Praxisassistenzstellen

Folgende Lehrärzte sind momentan auf der Suche nach Praxisassistenten:

  • Momentan sind uns keine offene Praxisassistenzstellen bekannt. Bitte nehmen Sie direkt mit den Lehrärzten Kontakt auf.
Paritätisches Gremium (PGP)

Das paritätische Gremium Praxisassistenz (PGP) besteht aus zwei Vertretern der Solothurner Spitäler AG soH und zwei Vertretern der Hausärzte Solothurn (HASO). Das PGP nimmt Bewerbungen für Praxisassistenz entgegen, regelt Fragen rund um die Arbeitsverhältnisse. Fragen und Reklamationen sind an das PGP zu richten. Die HASO-Vertreter im PGP sind für den Kontakt zur Stiftung WHM (Stiftung zur Förderung der Weiterbildung in Hausarztmedizin) zuständig. Diese nationale Dachorganisation ist für Support, Evaluation und Entwicklung verantwortlich.

Kontakt

Dr. med. Michael Fluri 
Mitglied HASO
T 032 622 75 22
michael.fluri@hin.ch

Dr. med. Peter Droste
Mitglied HASO
T 062 296 50 55
peter.droste@hin.ch

PD Dr. med. Lukas Zimmerli  
Chefarzt Medizinische Klinik  
Kantonsspital Olten  
T 062 311 42 40
lukas.zimmerli@spital.so.ch

Dr. med. Volker Maier
Leitender Arzt Medizinische Klinik
Bürgerspital Solothurn
T 032 627 38 87
volker.maier@spital.so.ch

Blockstudenten/Unterassistenz

Bitte richten Sie ihre Bewerbung ausschliesslich per E-Mail direkt an die Chefarztsekretariate unserer Kliniken. Hängen Sie Ihrer E-Mail einen ausführlichen tabellarischen Lebenslauf an, der mindestens folgende Angaben beinhaltet:

  • Personalien und ein Portraitfoto
  • Darstellung Ihres Werdegangs
  • Angaben aller – auch der geplanten – Famulaturen
  • das Thema Ihrer Doktorarbeit, sofern bereits ausgewählt
  • eine Immatrikulationsbescheinigung